Produktivitätsmessung von Banken

Die Cost Income Ratio – ein belastbares Performancemaß?

  • Horst Gischer
  • Toni Richter
Schlagworte: Cost Income Ratio; Produktivität; Rentabilität; Banken; Lerner-Index

Abstract

Die Cost-Income-Ratio (CIR) ist zutiefst im Verständnis der Banking Community wie auch der Wissenschaft als geeigneter Produktivitätsindikator verwurzelt. Gleichwohl impliziert die Messung einer Wert- anstelle einer Mengenrelation von Input und Output eine mögliche Verzerrung durch Preiskomponenten – unabhängig von der betrieblichen Leistungsfähigkeit. Dahingehend widmet sich der Beitrag dem Einfluss unterschiedlicher Geschäftsmodelle, ungleicher Lohnniveaus und vor allem divergierender Wettbewerbsverhältnisse auf die CIR. Bestehende Schwachstellen werden aufgezeigt und daran anschließend ein alternativer, adjustierter CIR-Ansatz abgeleitet. Empirisch werden die Zusammenhänge ferner für die privaten Geschäftsbanken aus 13 europäischen Ländern zwischen 1997 und 2009 untersucht.

Veröffentlicht
2018-09-05
Ausgabe
Rubrik
Artikel