Clusteranalyse als Instrument zur Identifizierung von Geschäftsmodellen am Beispiel von Landes- und Kantonalbanken

  • Toni Richter
  • Horst Gischer
  • Florian Schierhorn
Schlagworte: Business models, Performance, cluster analysis, Cost-Income-Ratio

Abstract

Angehalten von der Frage, inwieweit die schweizerischen Kantonalbanken als geschäftspolitisches Vorbild für die deutschen Landesbanken dienen können, umfasst der Beitrag zwei ineinandergreifende Analysebereiche: Im ersten Schritt wird das Geschäftsmodell beider Bankengruppen unter Bezugnahme der nationalen Rahmenbedingungen, der zentralen Charakteristika und (gesetzlichen) Alleinstellungsmerkmale dezidiert erfasst, deskriptiv-statistisch eingeordnet und auf Basis der referenzwert-gestützten Clusterverfahren analysiert. Um ein umfassendes, geschlossenes Bild zu erhalten, werden anschließend beide Bankengruppen einem ausführlichen Performance-Vergleich unter Nutzung einer adjustierten Cost-Income-Ratio unterzogen. Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Kantonalbanken trotz ähnlicher Aufgaben wesentlich stärker im klassischen einlagenbasierten Kreditgeschäft aktiv sind – einem Geschäftsbereich der im deutschen öffentlichen Bankensektor jedoch bereits originär durch die lokalen Sparkassen abgedeckt wird und nur subsidiär durch die Landesbanken zu bedienen ist.

Veröffentlicht
2018-08-29
Ausgabe
Rubrik
Artikel