Speedrunning ist ein aktuelles und immer populärer werdendes Phänomen in der Videospielkultur. Ziel dabei ist es, ein Videospiel so schnell wie möglich zu beenden. Dies ist mit einem immensen Aufwand verbunden, den die Spieler und Spielerinnen aufgrund unterschiedlicher Motivation gerne in Kauf nehmen. Dabei entstehen im Kontext von Speedrunning Communities, die sich mit einzelnen Videospielen und unterschiedlichen Arten des Speedrunnings beschäftigen, um kollektiv Wissen über diese Spiele zu generieren. Im Rahmen dieser Arbeit wurden qualitative Interviews mit Speedrunnern geführt, um herauszufinden, welche subjektiven Anreize die Spieler und Spielerinnen dazu veranlassen, sich mit einem bestimmten Videospiel im Modus des Speedrunning über eine längere Dauer auseinanderzusetzen.

 

ISBN: 978-3-944722-87-0

DOI: https://doi.org/10.24352/UB.OVGU-2019-089

Link zum OPAC

Link zu UBfind

Veröffentlicht: 2019-12-10