Zum Sommerfeldeffekt beim selbsttätigen Auswuchten in einer Ebene

  • B. Ryzhik
  • T. Amer
  • H. Duckstein
  • L. Sperling

Abstract

Bei der Methode des selbsttätigen Auswuchtens des starren Rotors in einer Ebene mittels zweier Kugeln oder Rollen allgemeinere/r Gestalt, die sich in einem viskosen Medium unter bestimmten Bedingungen infolge der durch die Zentrifugalkräfte erregten Schwingungen kompensatorisch positionieren, kann infolge Dämpfung der Rotorschwingungen der bereits vom einfachen unwuchtigen Rotor und von der Selbstsynchronisation von Unwuchtvibratoren her bekannte Sommerfeldeffekt auftreten. Dabei laufen die Rollen unter Umständen nicht mit der Rotordrehzahl, sondern mit der der Eigenkreisrequenz der Rotorschwingungen entsprechenden Drehzahl um. Bei hinreichender Erhöhung der Rotordrehzahl erfolgt dann eine sprungartige Beschleunigung der Rollen bis zur Rotordrehzahl. Dieser Effekt wird analytisch und mittels Computer-Simulation untersucht. Es wird eine Abschätzung für die Grenzwinkelgeschwindigkeit des Rotors gegeben, oberhalb deren die Rollen synchron mit dem Rotor umlaufen.

Published
2019-09-19
Section
Article

Most read articles by the same author(s)

1 2 > >>