Reif für das virtuelle Unternehmen?

Ergebnisse einer Befragung von kleinen und mittlerenLogistikunternehmen in Sachsen-Anhalt

  • Doreen Meißner
  • Gerhard Wäscher

Abstract

Die Kooperationsform des virtuellen Unternehmens wird einerseits als geeignet angesehen, um kleine und mittlere Logistikunternehmen in die Lage zu versetzen, Wettbewerbsvorteile gegenüber großen Logistikunternehmen realisieren zu können. Andererseits lässt sich das aber nur realisieren, wenn die kleinen und mittleren Logistikunternehmen bestimmte Voraussetzungen in Bezug auf die Kooperationsfähigkeit und die Kooperationsbereitschaft erfüllen. Mit Hilfe einer schriftlichen Befragung der Logistikunternehmen Sachsen-Anhalts wird überprüft, ob diese Voraussetzungen von den kleinen und mittleren ogistikunternehmen erfüllt werden und welche Defizite in dieser Hinsicht bestehen. Die Kooperationsfähigkeit erstreckt sich auf technische, personelle und organisatorische Voraussetzungen. Im Rahmen der Kooperationsbereitschaft stehen u. a. bereits vorhandene Kooperationen mit anderen Logistikunternehmen und die Bereitschaft zur Kooperation in virtuellen Unternehmen sowie gegebenenfalls bestehende Kooperationshindernisse im Vordergrund. Obwohl überraschend viele der befragten kleinen und mittleren Logistikunternehmen im Rahmen von virtuellen Unternehmen kooperieren würden, erfüllen nur sehr wenige dieser Unternehmen alle zwingenden Voraussetzungen zur Teilnahme an dieser Kooperationsform.

Veröffentlicht
2018-10-11
Ausgabe
Rubrik
Artikel